Vorteile und Ziele des Erlernens der Selbsthypnose

Sich selbst hypnotisieren können
Einfach und innerhalb von wenigen Sekunden in tiefe Entspannung gehen
.
Mit Selbstsuggestionen positive Gefühle, Gedanken, Glaubensmuster verankern
Als Schlüssel, um Veränderung von innen heraus zu erreichen
.
Selbstbestimmt und autosuggestiv gewünschte Veränderungen herbeiführen
Die Selbstheilung aktivieren und unterstützen
.
Durch Tiefenentspannung wohltuend und effektiv regenerieren und auftanken
Dient dem Stressmanagement
.
Den Erfolg des Hypnose-Coaching festigen
Unabhängig vom Therapeut werden, sich selbst (weiter)helfen können
.
Gewinnbringend einsetzen im Alltag, im Beruf und beim Sport
Wirkungsvoll und natürlich eigene Ziele erreichen

Selbsthypnose erlernen

  • Einfach, schnell und effektiv in zwei Sitzungen und damit viel zeitsparender als im Selbststudium mit Büchern und CDs
  • Sinnvoll bei allen Themen des Hypnose-Coaching oder im Anschluss an eine Gewichtreduktionshypnose
  • Auch separat, z.B. bei Stress, mangelndem Antrieb, Mentaltraining im Sport, Konzentrationsschwäche, Liebeskummer, unerwünschten Gewohnheiten u.v.m.
  • Macht Freude und stärkt die Selbstkompetenz
  • Voraussetzung für den Erfolg der Selbsthypnose: Man muss es machen. Das heisst, der Geist wird wie auch der Körper durch Wiederholung konditioniert.

Ablauf der zwei Selbsthypnose-Sitzungen

  1. Kontaktaufnahme über die Webseite oder per Telefon
  2. Telefonisches Vorgespräch, um Fragen Ihrer- und meinerseits zu klären; Terminvereinbarung; Sie erhalten ein Anmeldeformular
  3. Ausfüllen der Anmeldung: Sie formulieren Ihr Anliegen und Ihr Ziel, weshalb Sie die Selbsthypnose erlernen möchten.
  4. 1. Sitzung: Wir beginnen mit einem ausführlichen Vorgespräch über Ihr Anliegen und der anschliessenden Hypnosearbeit.
    Sie erfahren eine angenehme und wohltuende Hypnose und Tiefenentspannung. Dies ist die Voraussetzung für das Erlernen der Selbsthypnose. (Bei vorangegangenem Hypnosecoaching ist die erste Sitzung nicht notwendig.)
  5. 2. Sitzung: Sie werden Schritt-für-Schritt zur Selbsthypnose angeleitet, bis Sie in der Lage sind, die Selbsthypnose und damit eine mittlere bis tiefe Trance innerhalb von Sekunden zu erreichen. Anleitung zur Selbstsuggestion (Autosuggestion).
  6. Regelmässiges Einsetzen und Anwenden der Selbsthypnose im Alltag

Hypnose und Anleitung zur Selbsthypnose

  • Denn die Kraft und die Macht der Veränderung liegt bei Ihnen selbst.
  • Preis:
    1. Sitzung:  (Dauer 1,5 Stunden) CHF 180.-
    2. Sitzung: (Dauer 2 Stunden) CHF 240.-
  • Die 1. Sitzung ist nur bei Erstanmeldung erforderlich.
  • Zur Anmeldung

Jede Hypnose ist eigentlich eine Selbsthypnose

Die hypnotische Trance ist, wie auch die alltägliche Trance (beim Sport, Lesen, Einschlafen etc.), ein veränderter Bewusstseinszustand. Man muss nicht immer etwas zu tun, um diesen Zustand zu erreichen. Man könnte auch sagen, das Gehirn geht selbständig den Weg in die Trance.

Man kann diesen Weg in die Trance allein gehen (unbewusst im Alltag) oder in Begleitung, z.B. mit einem Hypnosetherapeuten oder mit einer CD. Aber den Weg gehen – muss man immer selbst. Damit ist jede Hypnose – ob allein oder in einer Begleitung – immer eine Selbsthypnose.
Die begleitete Hypnose (Hypnosetherapie bzw. Hypnosecoaching) nimmt Sie als Klienten/Klientin sozusagen an die Hand und führt Sie den Weg entlang und bewusst in die Trance. Wobei Sie immer noch selbst „gehen“ – Sie entscheiden, ob Sie die Entspannung zulassen oder nicht.

Mit dem Erlernen der Selbsthypnose erlangen Sie die Möglichkeit, den Weg in die Trance ganz bewusst und selbständig zu gehen.